Infrarot Lötstation – Vergleich

Allgemeines zu Lötwerkzeug:
Infrarot Lötstation - VergleichDie Frage nach dem Erfinder der Infrarot Lötstation kann heute nur bedingt Beantworten bzw. nachvollzogen werden. Fakt ist, das Gold wie Silber schon im Goldschmiede Alt Ägyptens vor über 5000 Jahren in Verbindung gebracht wurden. Schon die Trojaner waren vor den Germanen unleugbare Löt-Künstler. Die Entdeckung des Zinn brachte vor zirka 4000 Jahre die Zeitwende von Löten. Ab da gewann die Weichlöttechnik immer mehr Beliebtheit. Sie verbreitet sich rund ums Mittelmeer, durch Kultur und von Generation zu Generation wurde sie verfeinert und perfektioniert. Wir leben heutzutage in der sogenannten Wegwerf-Gesellschaft, obwohl das weitergeben von nicht mehr genutzten Dinge immer mehr an Beliebtheit findet. Nach wie vor reparieren Hobby-Elektroniker und Fachleute großteils mit Hilfe guter Infrarot Lötstation ihre elektrischen Maschinen oder Geräte. Meistens handelt es sich lediglich um lose Kabel, welche angelötet werden müssen. Das Auswechseln elektronischen Bauteile bei Platinen oder Akkus und das neu verlöten gestaltet sich oft schwierig. Die Produkte der Smartphone Unternehmen sehen den Wechsel nicht vor.

Die Infrarot Lötstation besteht aus Stromversorgungsnetzteil, einem Lötkolben-wie Ablage für diesen. Zudem ist das Werkzeug mit Schwamm und auswechselbaren Lötspitzen ausgestattet. Normalerweise wird die Lötstation bei Löten und Entlöten von elektronischen Bauteile verwendet. Erstmal einschalten, plus volle Leistung vom Temperaturregler. Die Infrarot Lötstation erreicht nach kurzem mit 50-80 Watt Temperaturen zwischen 150 und 450 Grad Celsius. Hierbei ist in Weich-und Hartlöten einzuteilen. Nur wenn das flüssige Lötzinn zwischen zusammen gedrillte Kupferlitze fließt sowie abkühlt ist einem eine sichere Kabelverbindung gewährleistet. Im Grunde gibt es zwei unterschiedliche Versionen vom diesem Werkzeug. Zum Einen klassisch herkömmlich und zum anderen Speziell für SMD Bauteile.

Lötstation des AOYUE Unternehmen:
Der Eschweiler Hersteller beliefert seit 2001 über 570.000 Kunden in fast alle Länder der Welt. Ein Deutsches Werk steht in Nordrhein-Westfalen bei Aachen.

Infrarot Lötstation AOYUE Modell Int710

Infrarot Lötstation AOYUE Modell Int710

 

 

 

 

Löttemperaturbereich: 100°C bis 480°C
Leistungsbereich: Löt-Licht-Pistole bis 170 W, Preheater bis 550W, Cooling Stand bis 15W
Gewicht: 10 Kg
Produktabmessung: 36 x 32 x 42cm

Bei dem BGA Lötsystem aus dem Hause AOYUE ist ein Quarz IR Heizelement eingebaut. Die Erwärmung erfolgt über Absorption vom IRR-Strahlung. Die metallischen Bauelemente Anschlüsse der Infrarot Lötstation haben nur geringe Reflexion, daher muss die Wärme über umgehende Luft, zu erwärmende Leitplatte sowie direkt oberhalb des Bauelement zugeführt werden. Die Infrarot Lötstation arbeitet mit beidseitig angebrachten Strahlern. Um effektiv die gesamte Umgebung der Lötstelle zu erwärmen ist der Preheater an der Unterseite und das IR-Licht an der Oberseite. Die Temperatur kann hierbei durchaus schwanken. Die Absorption des BGA Infrarot Lötstation ist von Wellenlänge und Material abhängig, sprich große, dicke SMDs benötigen zur Aufwärmung länger als kleine, dünne SMDs.

Technisches Background zum AOYUE BGA Lötsystem:
Zu den Merkmalen der Int710 Infrarot Lötstation gehören Temperaturbereiche von 100-480°C ESD SAFE und 15W Cooling Stand Leistungsaufnahme. Das 230 Volt +/-10% leistungsstarke Gerät hat eine Spannung von 50 HZ +/- 2Hz. Bei der 10 Kilo schwere AOYUE Infrarot Lötstation haben Preheating Station wie Hauptgerät eine Gesamtmaß von 220 x 70 x 250 mm. Das Cooling Station Maße liegen bei 140 x 55 x 180 mm.

Jetzt das Sparangebot AOYUE Int710 auf Amazon.de sichern

 

Infrarot Lötstation AOYUE Int720

Infrarot Lötstation AOYUE Int720

 

 

 

 

Löttemperaturbereich: 100°C bis 480°C
Leistungsbereich: Lötkolben bis 75W und Temperaturbereich von 200-480°C, Preheater bis 550W, Top Heater bis 70W
Gewicht: 20 Kg
Produktabmessung: 31 x 36 x 42cm

Durch sein antistatische Design verhindert diese Version zuverlässig Beschädigungen an Schaltungen und an den Bauteilen. Die Infrarot Lötstation ist dank ausgeklügelte Infrarot (IR) Löt-Gun hervorragend zur fokussierenden Erhitzung der Baugruppen geeignet. Dieser kann per Fußschalter bei dem AOYUE Int720 bedient werden und sorgt somit für Hände freies komfortableres Arbeiten. Das Quarz Top-/Preheather Element besitzt eine Halogenlampe. Die Infrarot Lötstation findet beim bleifreien sowie bleihaltiges Löten seine Verwendung. Auch bei diesem Modell der Infrarot Lötstation ist die Funktionsweise gleich wie beim Int710. Beidseitig angebrachte Strahler ermöglichen die komplette Umgebung zügig zu erwärmen. So wird eine Niedrige Absorption der metallischen Anschlüsse der Bauelemente geben. Es ist eine direkte Zuführung der Wärme an Leiterplatte und an der Lötstelle. Wesentlicher Bestandteil des Lötkolben ist das Keramik Heizelement.

Merkmale für Top-/Preheather und Lötkolben:
Das IR Heizteil der Infrarot Lötstation hat insgesamt eine Leistung von 550 Watt und die Temperatur liegt bei 100-480 Grad Celsius. Der Top-Heather allein verfügt über 70W Leistungsaufnahme. Der Lötkolben hat 24V / AC Betriebsspannung mit einer 75 Watt Leistungsaufnahme. Er kann zwischen 200-480°C Temperatur erreichen. Die Potential Erde der Lötspitze ist < 2 mV und < 2 Ohm Widerstand Erde.

Jetzt das Sparangebot AOYUE Int720 auf Amazon.de sichern

 

Infrarot Lötstation AOYUE Int732

Infrarot Lötstation AOYUE Int732

 

 

 

 

Löttemperaturbereich: 100°C bis 480°C
Leistungsbereich: Lötkolben bis 75W und Temperaturbereich von 200-480°C, Preheater bis 1500W, Top Heater bis 500W
Gewicht: 11,6 Kg
Produktabmessung: 52 x 37 x 41cm

Drei unterschiedlich Arten an Reparaturen wie Spielkonsolen ist mit dieser Infrarot Lötstation durchzuführen. Das von AOYUE kommende bleifreien Infrarot Lötstation kombiniert ein hoch effizienter Quarz Top Heather Gun mit großen Preheater. Das leistungsstarke Gerät ist mit externen wie internen Temperatursensor ausgestattet. So können Instandsetzungen an Gamestationen/ Spielkonsolen arrangiert werden. Durch den vollautomatischen Reflow Prozess kann der Ablauf ohne Anwender statt finden. Durch den internen Sensor bei dem Lötwerkzeug, sind Reballen und schon verlötet Chipsätze zu bearbeiten. Der externe Sensor bewirkt das individuelle kontrollieren beim manuellen Reworkprozess. Sensoren die an der Platine Fixierbar sind, gewährleisten eine präzise Kontrolle der Wärme und womit PCB Board Schädigungen vorgebeugt werden. Der mit neun Sicherungsschrauben montierte Multipoint Halter des AOYUE Lötsystem bietet die Option verschiedene Boardgrößen fest zu sichern. Ein dritter Sensor Überwacht Bereiche der Platine, welche sonst eventuell Wärmeempfindliche Bauteile enthalten können. Die Infrarot Lötstation Int732 hat einen integrierten Überhitzungsschutz. Dadurch minimiert sich Schäden bei elektronischen, empfindlichen Bauteilen. Das Werkzeug wird über ein Mikroprozessor gesteuert mit bedien freundlicher, digitaler Anzeige.

Mechanischer Background zum AOYUE Infrarot Lötstation:
Das silberne AOYUE System Int732 ist maximal 11,6 Kilogramm schwer und hat insgesamt eine 520 x 370 x 410 mm Abmessung. Der Eschweiler Apparat hat eine 230 Volt +/-10% Eingangsspannung mit 50 Hz +/-2Hz. Bei der Infrarot Lötstation aus den Nordrhein-Westfalen Region wurde Blade Type Messerspitze und Forced Convection Quartz IR verwendet.

Jetzt das Sparangebot AOYUE Int732 auf Amazon.de sichern

Wenn sie jetzt nicht die richtige Lötstation finden konnten, dann schauen sie doch mal hier auf Amazon.de – Klick

Weitere Tests zu Digitale Lötstation finden Sie hier – Klick

Blogtotalblogwolke.de - Das Blog-VerzeichnisTopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Paperblog pinlink.net